Fachabteilung Innere Medizin I

In unserer Abteilung für Pneumologie, Kardiologie, Endokrinologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin behandeln wir Patienten mit einem großen Spektrum an Erkrankungen.

Medizinische Schwerpunkte

In der Abteilung Innere Medizin I diagnostizieren und behandeln wir alle gängigen internistischen Krankheiten. Dies sind insbesondere:

 
Chirurgie2 Ausbildung 01
Chirurgie2 Ausbildung 01
Chirurgie2 Ausbildung 01
 
Erkrankungen der Lunge und der Atemwege (Pneumologie)
  • Bronchopulmonale Erkrankungen verschiedener Ursache mit allen Folgestörungen
  • Chronische Bronchitis mit Verengung der Bronchien (COPD)
  • Asthma bronchiale und allergische Erkrankungen
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
  • Schlafbezogene Atmungsstörungen
  • Bösartige Tumore der Lunge und des Brustkorbs
Erkrankungen des Herzens, des Blutkreislaufs und weiterer innerer Organe
  • Akute und chronische Herzschwäche
  • Herzrhythmusstörung
  • Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • Durchblutungsstörungen
  • Verschluss von Blutgefäßen
  • Bluthochdruck
Stoffwechselkrankheiten (Endokrinologie und Diabetologie)
  • Insulin-Resistenz-Syndrom
  • Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 sowie Sonderformen (bei Hormonstörungen und Schwangerschaft) einschließlich individueller Beratung
  • Akutes diabetisches Fußsyndrom in interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Erkrankungen hormonproduzierender Drüsen (z. B. Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nebennieren, Hirnanhangsdrüse etc.)
  • Endokrinen Erkrankungen
Infektionen und andere fieberhafte Krankheiten
  • Lungen-, Nieren- und Harnblasenentzündungen
  • Infektionen der Weichteile, von Muskeln und Gelenken

 

Zur Diagnostik der Erkrankungen stehen uns verschiedene Möglichkeiten offen. Diese reichen von EKG und Sonographie über Ergo- und Spirometrie bis hin zu Biopsien aus der Lunge, den Atemwegen oder anderen Organen. Letzteres können wir klassisch im Labor untersuchen. Darüber hinaus verfügt unserer Abteilung über ein eigenes zytologisches Labor. Darin werden Zellproben speziell aufgearbeitet und anschließend mikroskopisch analysiert in Ergänzung zur histologischen Diagnostik an Gewebeproben. Auch Schnelltests (On-site-Zytologie) während endoskopischer Untersuchungen sind möglich.

 

Die Therapie oben genannter Erkrankungen konzentriert sich auf medikamentöse oder apparative Methoden oder eine Kombination aus beiden. Schweren Krankheitsverläufen bzw. Mehrfacherkrankungen versuchen wir mit individualisierten Differentialtherapien zu begegnen. Komplexe interdisziplinäre Krankheitsbilder behandeln wir unter Einbeziehung aller am Krankenhaus vertretenen Fachdisziplinen sowie in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen externen Behandlungspartnern.