St. Elisabeth-Krankenhaus
Krankenpflegeschule

Hand in Hand für das Wohl und die Genesung unserer Patienten

Krankenpflegeausbildung

Die Ausbildung in der Krankenpflegeschule des St. Elisabeth-Krankenhauses ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Anders als in der Berufsausbildung üblich, werden diese nicht in Blöcken, sondern fortlaufend unterrichtet: Auf zwei Tage Schule folgen drei Tage Praxis. Diese Art der Unterrichtsverteilung ermöglicht uns eine Ausbildung auf der Höhe der Zeit und einen permanenten Abgleich mit der Realität.

 
Krankenpflegeschule Demoraum 235x235
Krankenpflegeschule Ausbildung 02 Konferenzzentrum 235x235
Krankenpflegeschule Patientenbibliothek 235x235
 

Der theoretische Teil der Ausbildung unserer Schüler erfolgt in einem 2011 auf dem Gelände des St. Elisabeth-Krankenhauses errichteten Schulgebäude. Es verfügt über modern ausgestattete Klassen- und Demonstrationsräume, die einen zeitgemäßen Unterricht erlauben. Auch eine Schulbibliothek und ein Skills Lab sind vorhanden. Letzteres erfüllt die Standards einer modernen Ausbildungsstätte. Mit insgesamt vier Pflegebetten, einem Kinderpflegebett, Übungspuppen aller Altersgruppen sowie allen, für eine qualitativ hochwertige Behandlungspflege notwendigen Utensilien, sind wir in der Lage, realitätsnahe fachpraktische Übungen durchzuführen.


Träger der praktischen Ausbildung unserer Schüler ist das St. Elisabeth-Krankenhaus. Deshalb kommen sie vornehmlich hier zum Einsatz. Teile der Ausbildung finden jedoch auch bei unseren Kooperationspartnern (Pflegeheime und ambulante Pflegedienste) statt. Diese sind alle in Leipzig gelegen und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Ausbildung orientiert sich an den praktischen Gegebenheiten vor Ort und ist mit einer engen Begleitung der Schüler durch Praxisanleiter und Lehrer verbunden. Dabei berücksichtigen wir Schüler mit einem erhöhten Bedarf an Lernbegleitung.


Der gesetzlich vorgeschriebene Lehrplan wird durch verschiedene Lehrveranstaltungen ergänzt, in denen wir unseren Schülern das christliche Welt- und Menschenbild vermitteln. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Veranstaltungen an, die es unseren Auszubildenden ermöglichen, ihren Mitschülern und Lehrern ebenso wie den Mitarbeitern des St. Elisabeth-Krankenhauses auf ganz unterschiedlichen Ebenen zu begegnen. Auf diese Weise lernen sie, was es heißt, Teil einer Dienstgemeinschaft zu sein.

Klassenseminar

Im Rahmen des Klassenseminars fahren wir mit den Schülern eines Ausbildungsjahres einmal jährlich weg. Diese Ausfahrten sind thematisch ausgerichtet und werden finanziell vom St. Elisabeth-Krankenhaus unterstützt:

  • 1. Lehrjahr: Perspektiven der Ausbildung
  • 2. Lehrjahr: Berufskunde
  • 3. Lehrjahr: Besinnungstage
Kinästhetik-Projekt

Das Kinästhetik-Projekt ist ein fester Bestandteil unserer Ausbildung und wird einmal jährlich von speziell dafür ausgebildeten Kollegen durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, Schülern ab dem 1. Lehrjahr zu vermitteln, wie sie die Bewegung von Patienten möglichst schonend unterstützen können. Gleichzeitig lernen sie, ihren eigenen Körper, insbesondere den Rücken, so einzusetzen, dass er einem Arbeitsleben in der Krankenpflege standhält.

Projekt "Mut zur Sterbebegleitung"

Einmal im Jahr holen wir uns Menschen unterschiedlicher Professionen ins Haus, zu deren beruflichem oder ehrenamtlichem Alltag das Sterben gehört. Dazu zählen Ärzte, Pflegekräfte, Mitarbeiter von Hospizen, Seelsorger, Psychologen, Sozialarbeiter, Bestatter sowie Mitglieder von Selbsthilfegruppen. Im Rahmen des Projekts „Mut zur Sterbebegleitung“ berichten sie von ihrer Arbeit und helfen so, eventuelle Berührungsängste der Schüler abzubauen.

Sonstiges

Neben der fachlichen Ausbildung unserer Schüler sind wir an ihrer Gemeinschaftsbildung interessiert. Vor diesem Hintergrund bieten wir viermal jährlich sogenannte Schülernachmittage an. Diese werden von den Schülern eines Jahrgangs selbst gestaltet und organisiert. Gleiches gilt für die Feiern zur Verabschiedung der Absolventen und zur Begrüßung der Neuankömmlinge. Fester Bestandteil der Ausbildung unserer Schüler ist zudem die Gestaltung eines Adventsnachmittags für die Kinder der Mitarbeiter des St. Elisabeth-Krankenhauses. Nicht zuletzt haben unsere Schüler die Möglichkeit, unserem Chor beizutreten. Dieser tritt unter anderem im Advent auf den Stationen des St. Elisabeth-Krankenhauses auf.

 

Unseren aktuellen Ausbildungsplan finden Sie hier.