Klinikseelsorge
Ausdruck der Seite Sitemap/Übersicht Kontakt/Anfahrt Impressum

Gut zu wissen: Abläufe und Hinweise

6.00 Uhr

Beginn Pflegemaßnahmen

8.00 Uhr

Frühstück

12.00 Uhr

Mittagessen

13.00 - 14.30 Uhr

Ruhezeit

15.00 - 18.30 Uhr

Besuchszeit

18.00 Uhr

Abendbrot

22.00 Uhr

Beginn der Nachtruhe

Besuche, Besuchszeiten, Besuchsregelung

Wir wissen, dass für Sie Besucher wichtig sind. Zugleich ist für die medizinische Behandlung ausreichende Zeit erforderlich. Deshalb ist die tägliche Besuchszeit auf 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr begrenzt. Gelegentlich ist es notwendig, auch während der Besuchszeit Behandlungen durchzuführen. Dazu bitten wir um Ihre Unterstützung, damit zur Wahrung der Intimität und der Diskretion der Besuch unterbrochen wird. Selbstverständlich steht Ihnen und den Besuchern die großzügige Gartenanlage zur Verfügung. Dazu ist Abstimmung mit dem Stationspersonal erforderlich, um jederzeit Ihre Erreichbarkeit zu gewährleisten. Besonders ist zu beachten, dass die Haupteingänge und die Außentüren zum Garten ab 20.30 Uhr verschlossen werden. Im Übrigen ist Krankenbesuch auch außerhalb der o. g. Zeiten möglich, allerdings ist dazu telefonische Voranmeldung an der Rezeption bzw. bei der Stationsschwester notwendig. Auch hier gilt, dass Ihre Behandlung und die der Mitpatienten im Vordergrund stehen muss.

Essen / Küche

Zum Genesungsprozess ist eine gesunde, ballaststoffreiche, abwechslungsreiche Ernährung besonders wichtig. Bei ärztlichen Verordnungen, wie z. B. Diätkost, wird gemeinsam mit dem Patient die Essensauswahl abgestimmt. Patienten ohne ärztliche Verordnungen können ihr Tagesmenü aus drei verschiedenen Kategorien wählen. Allen Patienten werden 3 Hauptmahlzeiten und bei Bedarf Zwischenmahlzeiten gereicht. Der Speiseplan wechselt wöchentlich.

Falls Sie Fragen zum Thema gesunde Ernährung haben sollten, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal, welches Ihr Anliegen gern an eine Ernährungsberaterin weitergibt bzw. ein persönliches Gespräch mit dieser vereinbart.

Fernsehen

Alle Zimmer sind mit einem Fernseher ausgestattet, auf dem eine Vielzahl von Programmen und ein Hauskanal mit Übertragungen aus der Kapelle sowie ein Infokanal empfangen werden können. Die Nutzung des Fernsehers erfordert in besonderem Maße Rücksichtsmaßnahme gegenüber Mitpatienten. Die Einzelheiten dazu sind beim Pflegepersonal oder in der Aufnahme zu erhalten. Für die Nutzung der Rundfunk- und Fernsehangebote werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben.

Post

Im Eingangsbereich befindet sich ein Briefkasten, der einmal täglich geleert wird. Für die Briefpost lautet die Postanschrift bzw. -absender

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Biedermannstraße 84
Station ...
04277 Leipzig

Telefon

Für das Telefonieren stehen öffentliche Fernsprecher im Erdgeschoss zur Verfügung. Erreichbar sind Sie in dringenden Angelegenheiten für Anrufer über die Rezeption des Krankenhauses unter (0341) 3959-0. Die Mitarbeiter sind bei der Weitervermittlung behilflich. Während Ihres Aufenthaltes steht Ihnen kostenfrei ein persönlicher Telefonanschluss zur Verfügung. Am Operationstag ist es im Interesse des Patienten nicht empfehlenswert, Telefonate durchzuführen.

Internetzugang für Patienten

Während ihres Krankenhausaufenthaltes haben Sie die Möglichkeit, mit ihrem eigenen Laptop den bestehenden Internet-Zugang des Hauses zu nutzen. Der WLAN-Gastzugang ist während des Krankenhausaufenthaltes gratis.
Nähere Informationen darüber erhalten Sie an der Aufnahme oder beim Pflegepersonal.

Wertsachen

Bitte verzichten Sie bei einem Krankenhausaufenthalt auf größere Mengen Bargeld und Wertgegenstände.

Grundsätzlich ist im Krankenhaus nur die Aufbewahrung von persönlichen Sachen für den täglichen Bedarf möglich. Für Wertsachen (z. B. Schmuck und Geldbeträge) besteht keine Aufbewahrungsmöglichkeit und eine Haftung des Krankenhauses ist ausgeschlossen. Deshalb sind Wertsachen und Geldbeträge insbesondere bei Notfalleinweisungen, den Angehörigen oder Freunden mitzugeben, da ein Diebstahl nicht ausgeschlossen werden kann. Nur im Ausnahmefall können Wertsachen und Geldbeträge gegen eine Gebühr deponiert werden. Dazu stehen Ihnen die Sozialarbeiterinnen des Hauses gern zur Verfügung.

Hinweise

  • Ärztliche Visite
    Ärztliche Visiten finden regelmäßig statt, und der genaue Zeitpunkt ist beim Stationspersonal zu erfragen. Wir empfehlen Anfragen und Wünsche an die behandelnden Ärzte vorher zu notieren, damit Ihre Anliegen bei der Visite nicht in Vergessenheit geraten.
  • Brandschutz
    Im gesamten Gebäude des Krankenhauses besteht ein uneingeschränktes Rauchverbot. Bei Verstößen müssen wir auf einen sofortigen Abbruch der Behandlung und Entlassung bestehen. Weiterhin ist das Mitbringen und der Einsatz eigener elektronischer Geräte grundsätzliche nicht möglich und der Gebrauch, z. B. Haarfön, ist mit dem Pflegepersonal abzustimmen.
  • Mobiltelefone
    Bei der Nutzung von Mobiltelefonen wird um rücksichtsvolles und diskretes telefonieren im Krankenhaus gebeten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist auch das Fotografieren im Haus nicht gestattet.
  • Rauchen und Alkohol
    Alkohol und Nikotin können den Heilprozess empfindlich stören. Rauchen schadet nicht nur Ihnen selbst, sondern auch Ihren Mitpatienten. Wie erwähnt, besteht im gesamten Gebäude des Krankenhauses ein uneingeschränktes Rauchverbot. Der Genuss von alkoholischen Getränken ist grundsätzlich nicht erlaubt.
  • Topfpflanzen
    Topfpflanzen in Erde sind gemäß der hygienischen Bestimmungen nicht gestattet.