St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Biedermannstr. 84
04277 Leipzig
Tel.: 0341/39 59-0

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig: Vorstellung

Drücken Sie zum Ausdrucken die Tasten Strg und P
oder nutzen Sie die Browser-Funktion


Liebe Patientin,
lieber Patient,

auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über unsere Geschichte, unser Leitbild, Bautätigkeit und Projekte, sowie aktuelle Zahlen und Fakten.

Gründung

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig in Trägerschaft des katholischen Kirchenlehens St. Trinitatis zu Leipzig wurde 1931 eröffnet. Anlass war der 700. Todestag der Heiligen Elisabeth zu Thüringen. Wir sehen das Leben dieser Frau als Auftrag, die Persönlichkeit und Würde des Menschen zu achten und unsere Patienten ganzheitlich in ihren leiblichen, seelischen und sozialen Bezügen zu behandeln und zu pflegen.

Hohe medizinische Fachkompetenz

Unser Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung verfügt über 340 Betten in elf spezialisierten, medizinischen Fachabteilungen. 2015 haben wir 19.955 Patienten stationär behandelt. Damit haben mehr Menschen denn je zuvor unser Haus für ihre medizinische Versorgung gewählt. Als Akademisches Lehrkrankenhaus sind wir einem hohen wissenschaftlichen Standard sowie der Fort- und Weiterbildung unseres Personals und der Medizinstudenten der Universität Leipzig verpflichtet. Unsere Ärzte arbeiten mit den niedergelassenen Kollegen interdisziplinär in mehreren Kompetenzzentren zusammen. Im angeschlossenen MVZ erbringen wir auch ambulante Leistungen auf hohem Niveau. Seit 2011 können wir Patienten zudem in der ambulanten Rehabilitation wohnortnah versorgen.

Dem Patienten zugewandte Therapie und Pflege

Der Patient soll in unserem Krankenhaus Geborgenheit erfahren und individuelle Beachtung erwarten können. Durch Information und Aufklärung helfen wir, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Unsere besondere Sorgfalt gilt den Schwerkranken und Sterbenden, denen in dieser schwierigen Situation umfassender Beistand gewährt wird. Die hohe Qualität unserer Pflege gewährleisten wir auch dadurch, dass wir unsere Krankenschwestern und –pfleger an unserer eigenen Krankenpflegeschule ausbilden. In unabhängigen Umfragen zur Patientenzufriedenheit erreichen wir so regelmäßig Spitzenwerte.