St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Ausdruck der Seite Sitemap/Übersicht Kontakt/Anfahrt Impressum

Leistungsspektrum

Behandlung von Brustkrebs (Brustzentrum)

Die Hauptaufgabe der senologischen Abteilung des St. Elisabeth-Krankenhauses ist die Behandlung von Patienten mit Brustkrebs. In Deutschland ist das Mammakarzinom mit einem Anteil von 28 Prozent aller Krebsneuerkrankungen die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Jede achte bis zehnte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens daran.
An unserer Klink steht ein hochqualifiziertes Team zur Diagnostik und Therapie von Brustkrebs für betroffene Frauen zur Verfügung. Ganz besonders hohen Wert legen wir auf die einfühlsame und menschliche Betreuung der erkrankten Frau mit Achtung der Persönlichkeit und Entscheidungsfreiheit.

Behandlung gutartiger Brusterkrankungen
einschl. kosmetischer Brustoperationen
Entfernung von gutartigen Brusttumoren

Die Operation wird je nach Gesundheitszustand und Größe des Tumors stationär oder ambulant durchgeführt. Wenn der Tumor nicht tastbar ist, erfolgt vor der Operation die ultraschallgestützte oder mammografische Markierung.

Brustverkleinerungsoperationen
(Mamma-Reduktionsplastik)

Bei sehr großen Brüsten mit zunehmenden Beschwerden und Wunsch auf eine Brustverkleinerungs-Operation ist die Vorstellung in unserer Brustsprechstunde möglich. In medizinisch begründeten Fällen unterstützen wir Sie bei einem Antrag zur Kostenübernahme für die Krankenkasse. Die Operation ist auch als Selbstzahlerleistung möglich. Die Kosten dafür teilen wir Ihnen gern mit. Für ein Beratungsgespräch benötigen wir die Überweisung vom Frauenarzt oder Chirurgen.

Brustvergrößerungsoperationen

Die Kosten für diese Operation werden im Allgemeinen nicht von der Krankenkasse übernommen und können erfragt werden. Wir verwenden beschichtete Silikonimplantate, welche je nach Körperform unter oder über den Brustmuskel gelegt werden. Silikonimplantate imitieren das natürliche Brustgewebe am Besten und sind für den Körper unschädlich.

Formkorrekturen der Brust

Angeborene Fehlbildungen oder erworbene Formveränderungen der Brust (z. B. nach Operationen) können operativ behandelt werden. Eine Vielzahl von Operationsmethoden steht zur Verfügung. Nach Vereinbarung eines Termins beraten wir Sie sehr gern in unserer Brustsprechstunde. Die Kosten für angeborene Brustfehlbildungen werden von der Krankenkasse häufig nach einer Begutachtung getragen.

Sonstiges

Es finden statt jährlich ein Patientenforum „Brustkrebs“ statt. Die Termine können über das Sekretariat des Brustzentrums erfragt werden.
Weiterhin wird eine Selbsthilfegruppe für Frauen nach Brustkrebs (besonders für die jüngere betroffene Frau) angeboten.